Optimaler Sonnenschutz und Fliegengitter für Dachfenster

By 12. Februar 2018Ratgeber

Optimaler Sonnenschutz und Fliegengitter für Dachfenster

Ein Jeder kennt das Problem: Nachts im Bett fängt dieses hohe Summen an, das charakteristische Geräusch von Mücken und Schnaken. Besonders eifrige Exemplare gehen so nahe an das Ohr, dass Schlafen zur Unmöglichkeit wird. Am nächsten Morgen prägen Mückenstiche Arm, Bein und sogar Gesicht. Mittags dann wird es im Wohnzimmer extrem warm und im Dachgeschoss extrem heiß, weil den ganzen Tag die Sonne herein scheint. Wie Sie diese Plagen loswerden, erfahren Sie jetzt.

Das Übel an der Wurzel packen: Fliegengitter

Es gibt viele Lösungsansätze, wie mit Mückenstiche umzugehen ist. Die erste ist, den Mückenstich zu behandeln. Wir haben diesbezüglich bereits einen Ratgeber verfasst, in welchem Sie sich über das beste Hausmittel bei Mückenstichen informieren können. Letztlich ist das aber nur das „Herumdoktern“ am Symptom. Um tatsächlich stichfrei aufzuwachen, braucht es mehr: Die Mücken müssen weg. Schnell greifen viele zu Mückensprays. In besonders kritischen Klimazonen ist das oft gängige Praxis. In Spanien beispielsweise kommt kaum eine Wohnung ohne mehrere „Anti-Mücken Stecker“ aus. Aber auch das ist nicht die wahre Lösung. Am Besten ist, die Mücken wären gar nicht erst im Haus. Fliegengitter packen das Übel an der Wurzel und halten Mücken und andere Insekten draußen

Warum Fliegengitter von hoher Qualität sein sollten

Jeder kennt die 4-Euro Fliegengitter zum Selberankleben aus dem Baumarkt oder vom Supermarkt. Kurzfristig ist ein Mückenproblem damit durchaus in den Griff zu bekommen. Doch fast ebenso hat jeder die Erfahrung gemacht, dass sich der Insektenschutz nach wenigen Wochen oder Monaten wieder verabschiedet – der Kleber löst sich, das Gewebe dehnt sich oder reißt. Bei Dachfenster ist das besonders schlimm. Oft lassen sich die Fliegengitter bereits nur schlecht oder gar nicht richtig befestigen.

Aufgepasst: Viele meinen bei den günstigen Fliegenetzen zum Selbstschneiden, dass die weißen Netze „durchsichtiger“ sind, als die schwarzen. Defacto ist es aber genau andersherum! Sollten Sie einmal zu einer solchen Lösung greifen, nehmen Sie das schwarze Fliegengitter.

Am Besten haben sich maßgeschneiderte Fliegengitter bewährt – mit Wechselrahmen sind sie einfach zu setzen und besonders stabil. Zudem lassen sich diese einfach herausnehmen, damit Sie das Dachfenster bei Bedarf putzen können. Des Weiteren lassen sich Mückengitter mit Rahmen auch als Tür einsetzen. Kurz: Setzen Sie bei dem Insektenschutz auf langfristige, hochwertige und maßgeschneiderte Lösungen vom Fachmann!

Sonnenschutz durch Plissee und Jalousie

Neben Fliegenschutz gilt es im Sommer auch die Hitze in den Griff zu bekommen. Gegen aufgeheizte Innenräume können Sie eines tun: Installieren Sie fachgerecht einen Sonnenschutz. Wer nun einfach ein Handtuch vor das Fenster hält, hat so gut wie nichts gewonnen – das Handtuch wird warm und der Raum wird trotzdem heiß. Sinn macht nur das, was die Hitze draußen hält. Außenrollos oder ein reflektierender Rollo zum Beispiel. Als Sonnenschutz für das Dachfesnter sind Rollos und Plissees gut geeignet. Für den Rest der Wohnung können moderne und besonders schöne Flächenvorhänge oder Jalousien für Flair und Beschattung sorgen. Beides kann zudem als Sichtschutz dienen.

Perfekt wird der Sonnenschutz, wenn dieser mit dem Insektenschutz harmoniert. Hierzu bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für Fenster und Türen.

Wir beraten Sie kostenlos

Ihr Vor- und Nachname*

Ihre Telefonnummer*

Ihre PLZ*

Ihre E-Mail-Adresse*

Betreff

Ihre Nachricht